Alter und neuer Vorstand nach der Wahl 2017
Mit dabei ist Jörg Limbrock als Gründungsmitglied der Alzheimer Gesellschaft.



(von links: Heinz Bekeschus, Jörg Limbrock, Manfred Wüller, Ursula Kreutz-Kullmann, Dr. Ulrich Albert, Alfred Wilbertz, Hannelore Schwade (2015 - 2017), Indra Diel, Claudia Liepertz (2015 - 2017), Ulrike Tischer, Frank Siemons)

 


Ursula Kreutz-Kullmann
Vorsitzende

 

Ursula Kreutz-Kullmann ist Dipl. Sozialpädagogin und hat unter Anderem 3 Jahre im Demenz-Servicezentrum Regio Aachen/Eifel gearbeitet. Seit 2012 ist sie hauptberuflich bei der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Aachen-Land e.V. in der Projektarbeit, z.Zt. in einem Quartiersprojekt, tätig.
Ehrenamtlich gestaltet sie gemeinsam mit Angehörigen aus Eschweiler und Stolberg monatliche gesellige Treffen für Betroffene und Familienangehörige, um das gemeinsame Erleben zu fördern.

„Ich habe meine Schwiegermutter im Pflegeheim besucht. Sie war zutiefst beunruhigt ‚Ich weiß nicht einmal, wo mein Zimmer ist. Und womit soll ich das Essen bezahlen?‘. Es ist mir ein Anliegen, in der Gesellschaft das Verständnis für die Erlebenswelt von Menschen mit Demenz zu vermehren. Ich möchte Ansprechpartnerin für Betroffene und ihre Familien sein.
Über Gremienarbeit können wir die Lobby für Menschen mit Demenz vergrößern.
Wir arbeiten alle ehrenamtlich in der Alzheimer Gesellschaft, d.h. mit begrenzten Ressourcen. Deshalb freuen wir uns über alle, die uns in diesen Anliegen tatkräftig oder mit einer Spende unterstützen wollen.“


Manfred Wüller war bis zu seinem Ruhestand Fachserviceleiter bei der AOK und hat sich dort sehr im Bereich Demenz engagiert. Durch seine Mitwirkung ist die Region im Vorstand des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW vertreten.

 

Manfred Wüller
Stellv. Vorsitzender



Heinz Bekeschus
Schatzmeister
 

 

Heinz Bekeschus hat Wirtschaftswissenschaften (Dipl.----Kaufmann) studiert und danach auch die Ausbildung als Fluglotse abgeschlossen. Bis zu seiner Pensionierung war er in verschiedenen Bereichen und Funktionen der Flugsicherung tätig.
Ehrenamtlich unterstützt er ältere Mitbürger und hilft bei der Ordnung ihrer persönlichen Angelegenheiten


Dipl.-Psych. Alfred Wilbertz (Klinischer Neuropsychologe GNP) ist als Neuropsychologe in der Geriatrischen Klinik am Luisenhospital Aachen (vormals Reha-Klinik Haus Cadenbach) beschäftigt.

 

Alfred Wilbertz
Schriftführer


Dr. Ulrich Albert
Beisitzender
 

Dr. Ulrich Albert war 25 Jahre als niedergelassener Internist in Simmerath  hausärztlich tätig und zuvor 13 Jahre im Krankenhaus als Assistenz- und dann Oberarzt. Der Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen hat schon immer sein besonderes Interesse gefunden. Nach Beendigung seiner Praxistätigkeit hat er  in Simmerath die "Aktion Demenz Simmerath" ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Erkrankung durch Vorträge und Informationsveranstaltungen "öffentlicher" zu machen . Über Herrn Wüller fand er den Weg zur Alzheimer Gesellschaft, deren Mitglied er seit 2 Jahren ist. Seit kurzem gehört er dem Vorstand an.


Indra Diel hat nach Abitur und Ausbildung (Krankenpflege) in ambulanten und vollstationären Einrichtungen als Pflegekraft und psycho-soziale Begleiterin gearbeitet. Fünf Jahre gesetzliche Betreuerin und Verfahrenspflegerin im Auftrag der Amtsgerichte der StädteRegion Aachen sowie Erfahrungen in einer sozialen Einrichtung folgten. Seit 2004 arbeitet sie selbständig als private Seniorenbetreuerin mit umfassendem Angebot.

 

Indra Diel
Beisitzende


Frank Siemons
Beisitzender
 

Frank Siemons ist über die Demenzerkrankung seiner Mutter zur Alzheimer Gesellschaft gekommen und bringt sich mit diesen Praxiserfahrungen und den Fragen nach Versorgungs- und Entlastungsmöglichkeiten in die Vorstandsarbeit ein. Er gehört ebenfalls zum Leitungsteam, dass für Familien in Eschweiler und Stolberg monatliche gesellige  Treffen organisiert und die Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus des Helene-Weber-Haus unterstützt.


Ulrike Tischer ist 1975 am Niederrhein geboren und  wohnt seit 20 Jahren in Aachen. Nach langjähriger Tätigkeit als Soziologin hat sie 2015 ein Weiterbildungsstudium zu "Demenz und Lebensgestaltung" an der Fachhochschule Bern abgeschlossen. Ihr Anliegen ist es, die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz zu erkennen und ihnen eine Stimme zu geben, wenn sie selbst die Fähigkeit zu reden verlieren.
Sie arbeitet ehrenamtlich und beruflich mit Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Außerdem ist sie für den Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW in den Projekten "Leben mit Demenz"  und "FrühLInk " tätig.
Schwerpunkte in der Alzheimer Gesellschaft:
- "Tanzen nach Herzenslust"
- Freiwilligen-Engagement
- gelingende Kommunikation mit Menschen mit Demenz

 


Ulrike Tischer
Beisitzende

Vorstandmitglieder 2015 bis 2017



(von links: Ursula Kreutz-Kullmann, Alfred Wilbertz, Manfred Wüller, Frank Siemons, Claudia Liepertz, Hannelore Schwade)